Spezialisierungsmöglichkeiten in einem BWL Studium

BWL ist nicht gleich BWL und BWL Absolvent ist nicht gleich BWL Absolvent.

Zwar bauen alle BWL Studiengänge in den ersten Semestern auf denselben Grundlagen auf, im Anschluss können die Studenten je nach gewählter Spezialisierung jedoch gänzlich unterschiedliche Richtungen einschlagen. Daher kann man verschiedene BWL Absolventen auch nicht einander gleich setzen und annehmen, dass sie – selbst bei gleichem Notenschnitt an der selben Universität – über dieselben Qualifikationen verfügen. Der eine kann ein absoluter Spezialist auf einem Gebiet sein von dem der andere so gut wie keine oder auch wirklich überhaupt keine Ahnung hat!

Welche Spezialisierungsmöglichkeiten in einem BWL Studium gibt es und in welche Fachbereiche unterteilt sich ein BWL Studium?

Die Spezialisierungen sind hierbei wirklich zahlreich und im Folgenden wird versucht eine Übersicht über die möglichen Spezialisierungen zu geben. Möglich sind beispielsweise Finanzwesen, Rechnungswesen, Controlling, Steuerlehre, Marketing, Personalwesen, Logistik, Strategie, Organisation oder auch Entrepreneurship. Innerhalb dieser Schwerpunkte kann dann je nach Hochschule und Studiengang nochmals ein ganz unterschiedlicher Fokus gesetzt werden. Im Bereich Marketing mag sich eine Hochschule auf Konsumgütermarketing spezialisieren, während eine andere der Vermarktung von Produkten an andere Unternehmen im Rahmen des B2B Geschäfts den größeren Rahmen einräumt, spezielle Studiengänge aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre können ihren Marketingschwerpunkt wiederum onlinemarketinglastig ausgerichtet haben – die Möglichkeiten sind auch hier wieder breit gefächert. Ähnliches lässt sich – in geringerem Umfang – auch bei den übrigen möglichen Schwerpunkten feststellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.